Der Fasching hat schon längst begonnen

Die Garden der Wörther Narradonia trainieren schon seit Mai wieder regelmäßig für die neue Saison. Vor allem Männer werden noch gesucht.

Die Prinzengarde der Narradonia in Wörth beim Training
Die Prinzengarde der Narradonia Wörth probt schon fleißig für die nächste Saison. Foto: Theresia Luft

VON THERESIA LUFT, MZ

WÖRTH.- Bei der Faschingsgesellschaft Frohsinn Narradonia Wörth hat der Fasching schon längst wieder begonnen. Offiziell startet die fünfte Jahreszeit für die Otto-Normal-Faschingsfreunde erst am 11. November wieder. Wen man bedenkt, welche Leistungen hinter den tänzerischen Aufführungen stecken, ist es aber nicht verwunderlich, dass die Garden schon seit Mai wieder regelmäßig trainieren.

Die Bambini-, Kinder-, Jugend- und Prinzengarde schwitzt regelmäßig einmal die Woche. Aber noch in Leggins und T-Shirt, die Kostüme gibt es erst zur offiziellen Saisoneröffnung.

Ab 16 in der Prinzengarde

Derzeit trainieren Kinder ab vier Jahren bei den Bambini und ab neun Jahren bei den Kindern. Die Mädels in der Jugendgarde sind 13 bis 15 Jahre alt. Und ab 16 Jahren darf man in der Prinzengarde mittanzen, erzählen die Trainerinnen, die Schwestern Bettina und Viktoria Dums.

„Momentan tanzen elf junge Damen beim Gardemarsch und beim Showtanz der Prinzengarde. „Letztes Jahr hatten wir beim Showtanz die Unterstützung von zwei jungen Männern. Das würden wir uns für die kommende Saison ebenfalls wünschen. Hebefiguren sind mit männlicher Unterstützung doch leichter zu bewerkstelligen“, so Bettina, die 23 jährige Trainerin für den Gardemarsch.

Showtanz ist der Höhepunkt

Für den Showtanz ist die 22 jährige Viktoria Dums verantwortlich. Es gibt noch eine dritte im Bunde, die 17-jährige Caroline Dums ist eine eifrige Tänzerin in der Prinzengarde und im Akrobatik-Teil total fit. „Unser Höhepunkt ist einfach der Showtanz mit fetziger Musik zu einem bestimmten Motto. Aber das neue Thema verraten wir noch nicht“, sind sich die Damen einig. Der Gardetanz ist traditionell im Rhythmus der Marsch-Musik. „Wir tanzen nicht nur, die Gemeinschaft ist uns sehr wichtig.

Wir haben auch schon ab und zu im Wörther Hallenbad Hebefiguren trainiert. Im Wasser ist es relativ einfach und wenn man runter fällt, ist es nicht so tragisch. Manchmal üben wir Zuhause vorm Fernseher, da biete sich ein Spagat an“, plaudern die Mädels aus dem Nähkästchen.

Beruflich bedingt kann nicht immer jeder zum Training erscheinen. Für die beiden Trainerinnen ist das kein Problem. Dann kommen die Mädels nächste Woche ein wenig eher und wir wiederholen das Verpasst. Somit ist jeder wieder auf dem gleichen Trainingsstand.

Enormer Zulauf bei den Bambini

Die Bambini-Garde hatte zum Saisonbeginn im Mai einen enormen Zulauf. Von den acht Mitgliedern sind sechs neue dabei, eine besondere Herausforderung für die Trainerin Carina Schwesinger. „Die meisten unsere Aktiven in den verschiedenen Garden fangen schon mit vier oder fünf Jahren in der Bambini-Garde an und arbeiten sich sozusagen in die Prinzengarde hoch“, beschreibt Bettina Dums den Werdegang.

Die Gardekostüme, eher traditionell, schneidert Roswitha Bemmerl und Brigitte Weger die Kostüme für den Showtanz. „Wir sagen, wie wir uns das vorstellen und die Schneiderinnen setzen es um. Das Wichtigste: es muss tanztauglich sein, es darf nicht einengen, Arme und Beine brauchen genügen Bewegungsfreiheit und eine super optische Wirkung muss das ganze abrunden“, beschreibt Dums die Kleiderfrage.

Nachwuchs ist bei Frohsinn Narradonia Wörth stets gesucht. Nur etwas Gespür für die Musik sollte man mitbringen. Mit gutem Willen und Freunde am Tanzen kann sich jeder in eine Garde gut einbringen, ist sich Bettina Dums sicher.

Die Trainingszeiten

Die Bambinigarde trainiert Carina Schwesinger, Sabrina Denkert ist Betreuerin. Trainiert wird mittwochs von 17 bis 18 Uhr im TSV Heim.

Die Kindergarde trainiert Daniela Weig, Martina Roßmeier ist Betreuerin, dienstags von 18 bis 19 Uhr in der Aula Schule Wörth.

Die Jugendgarde trainiert Daniela Weig, Martina Roßmeier ist Betreuerin, dienstags von 19 bis 20 Uhr in der Aula der Schule Wörth.

Die Prinzengarde trainieren Bettina und Victoria Dums. Das Training findet jeden Dienstag von 20 bis 22 Uhr im Gasthof Rosenhof statt.

Ein Schnuppertraining ist jederzeit zu den Trainingszeiten möglich.

Männer werden noch gesucht

Gesucht werden männliche Tänzer und Elferratsmitglieder sowie ein Erwachsenen und ein Kinderprinzenpaar.

Auftritte der Garden gibt es im Fasching in Wörth und im Landkreis, übergreifend Richtung Straubing, Wiesenfelden oder Cham, je nach Anfrage. Beim Bürgerfest in Wörth und gerne auch bei Feiern wie Geburtstagen oder Firmenjubiläen. Gerne präsentieren die Garden sich bei Festumzügen mit den schönen Kostümen.

(Quelle: Mittelbayerische Zeitung vom 19.06.2014)

Zurück